Der Indemann

Technik IndemannHeute möchte ich Euch den Indemann vorstellen.

.
Der Indemann ist ein Aussichtsturm auf der Goldsteinkuppe, die wiederum ist ein durch den Abbau von Braunkohle entstandene Abraumhalde. Also sozusagen ein selbstgebauter Berg 🙂
Auf diesen „Berg“ wurde 2009 ein Aussichtsturm in Form eines „Männchens“ gestellt.

Indemann bei Tag

Der Indemann ist 36 Meter hoch, verfügt über mehrere Aussichtsplattformen wobei eine davon im ausgestreckten Arm des „Männchens“ untergebracht ist. Dieser Arm ragt 12 Meter über den Rumpf und ist über einen Gitterrost begehbar. Schwindelfrei sollte man schon sein, denn man blickt durch den Gitterrost 18 Meter in die Tiefe.
Den besten Rundumblick hat man von der obersten Aussichtsplattform in 36 Meter Höhe.

Panorama

Bei gutem Wetter kann man bis weit in die Eifel schauen, und natürlich über den Tagebau und das Indeland. Ein Hinweis wo der Kölner Dom zu erblicken ist wurde auf der zwölften Ebene angebracht. Ob dieser tatsächlich zu erkennen ist, kann ich bisher nicht bestätigen (Entweder ist das Wetter nicht gut genug, oder meine Augen)
20.000 stählerne Einzelteile mit einem Gewicht von 280 Tonnen wurden verbaut. 192 Stufen müssen bewältigt werden wenn man auf die oberste Plattform möchte (bis auf 24 Meter geht auch ein Aufzug)
Bei Dunkelheit leuchten 40.655 LED´s und machen den Indemann weithin sichtbar.

Indemann bei Nacht

Zu Füßen des Indemanns gesellt sich ein modernes Restaurant sowie ein großer Spielplatz mit einigen Picknicksitzgruppen. Eine Minigolfanlage ist noch im Bau und kostenfreie Parkplätze sind auch vorhanden.

Indemann unter dem Mond

Die Besteigung des Indemanns ist täglich von 10:00 bis 16:00 Uhr möglich (Bei schlechter Wetterlage Starkregen/Sturm ist es möglich das der Aussichtsturm geschlossen bleibt.)
Wer eine Besichtigung mit einer Wanderung verbinden möchte, der kann sich hier  „Wandern am Indemann“ einen Flyer downloaden.

Unweit der Goldsteinkuppe findet ihr noch einen Aussichtspunkt in den Tagebau. Hier hat sich ein „Indekind“ plaziert und schaut in das „Baggerloch“ (Bei der Rückfahrt vom Indemann unten rechts abbiegen dann ca. noch 800m) Anfahrtsbeschreibung

Indekind

Wenn ihr mal auf der A4 in Richtung Aachen unterwegs seid, lohnt ein kleiner Abstecher sicherlich (Abfahrt Weisweiler / Richtung Lamersdorf)

Mehr Information bekommt ihr hier:
Indeland
Wikipedia
Gemeinde Inden

Und hier noch ein Bericht über die sinnvolle Nutzung einer Steinkohlehalde: Carl-Alexander-Park

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Sehenswert abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Der Indemann

  1. Elke Bitzer schreibt:

    Interessantes Teil, wenn ich mal in der Gegend sein sollte, wäre das ein Anlaufpunkt für Neugierige wie mich 🙂

  2. Juergen Weiss schreibt:

    Super Tip !
    Habe mir das PDF gleich mal in die Dropbox gelegt. Habe davon vor wenigen Wochen auf WDR in der Sendung „Wunderschön“ erst erfahren.

    Grüße
    Jürgen

  3. eifelwanderer schreibt:

    Hallo Jürgen,
    ich wusste gar nicht das darüber im TV Berichtet wurde. Muss ich heute Abend mal in der Mediathek suchen.

    Gruß
    Frank

  4. Franka schreibt:

    „Angenehm, Herr Indemann!“ 😉
    Danke für den tollen Bericht und die Fotos. Der Indemann steht schon seit einiger Zeit auf meiner Liste. Einmal will ich da oben gewesen sein.
    Grüße aus Köln, Franka

  5. eifelwanderer schreibt:

    Hallo Franka,
    ja das lohnt sich. Bei gutem Wetter hat man einen tollen Rundumblick und bei Dunkelheit zeigt er sich mit vielfältigem „Lichtprogramm“. Ich will auch noch mal hin, dann wenn mal richtig gute Sicht ist und vor allem auch etwas wärmer ist (da oben zieht es mächtig).
    Schöne Grüße
    Frank

  6. Simone schreibt:

    Puh ich war anfang des Jahres oben, mir wurde ganz schön anders, da man durch den Stahl nach unten schaun kann. Und wer in der Gegend ist, sollte sich Pier anschaun, der verlassene Ort, der mit- und mit abgerissen wird.. unheimlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s