Eifel-Fieber

Lange schon war ich nicht mehr in „meiner“ Eifel. Doch gestern war das Eifel-Fieber so hoch (> 40°C) das dringend ein Heilverfahren von Nöten war.

Da es mit dem Rollstuhl nicht ganz so einfach ist, informierte ich mich vorab auf der Seite Eifel barrierefrei nach möglichen Wegen und entschied mich für den wilden Kermeter.

Hier sind die Wege zum Glück nicht asphaltiert aber dennoch so das sie mit dem Rollstuhl oder auch Kinderwagen gut zu fahren sind. Vom Parkplatz aus geht es zunächst zum „schwarzen Kreuz“. Hier ist eine Informationstafel über die möglichen Wege aufgestellt. Wir entschieden uns für den Aussichtspunkt „Vogelsang-Blick“.

Bei guter Eifelluft senkte sich langsam das Eifel-Fieber und ich erhaschte rechts und links der Wege noch ein paar Blicke in den Nationalpark.

Nachdem das Eifel-Fieber dann wieder geheilt war, machten wir noch einen Abstecher zum Kloster Mariawald. Hier habe ich das „neue-alte“ Mariawälder-Trappistenbier verköstigt. Und ich muss Euch sagen, lecker!!!

Fluitter / Tripel ein Starkbier nach Mariawalder Klosterrezeptur.

Dieses hochwertige Starkbier ist nach Heinrich Fluitter benannt, der um 1470 mit der Aufstellung eines Gnadenbildes den Grundstein zur Entstehung der Abtei Mariawald legte. Fluitter wird nach Originalrezeptur der Trappistenabtei Mariawald von der Bitburger Brauerei in Bitburger/Eifel gebraut und abgefüllt.

Die Abtei Mariawald ist das einzige Kloster der Trappistenmönche in Deutschland. Bis in die 1960er wurde hier Bier gebraut, die Produktion dann aber eingestellt. Mit diesem Bier knüpft Mariawald nun erstmals wieder an die alte Brautradition an.

Fluitter hat als unfiltriertes Starkbier einen Alkoholgehalt von neun Volumenprozenten und wird mit Brauwasser, Gerstenmalz, Hopfen und Hefe nach deutschen Reinheitsgebot hergestellt.

Mit einem schönen Sonnenuntergang verabschiedete sich dann so langsam ein toller Tag 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Eifeltouren, Wintertouren abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Eifel-Fieber

  1. Elke Bitzer schreibt:

    Daumen hoch für den unerschütterlichen Willen in der Eifel deine weiteren Wege zu gehen. Es wird dir gelingen, da bin ich mir sehr sicher.
    Wunderschön, die Stimmung, die du mit deinen Fotos herüber bringst.

    Viele liebe Grüße
    Elke

  2. Frank Reinartz schreibt:

    „Daumen hoch !“

  3. rainerundclaudia schreibt:

    Toll Frank! Und jetzt dranbleiben – in jeder Beziehung..! Liebe Grüße, Rainer mit Claudia

  4. hepeters schreibt:

    Lieber Frank,

    Diese Heilbehandlung in Deiner Eifel war sicher gut für Dich. Nutze die heilende Kraft der Natur, sooft Du die Gelegenheit hast. Sie wird Dir an Leib und Seele gut tun. Die „Medizin“ im Kloster Mariawald tut das Ihre.
    Dir weiterhin viel Kraft auf Deinem Weg zu alter Stärke, wir denken an Dich.
    Hans-Eberhard

  5. Ewald Neuss schreibt:

    Wünsch Dier noch schöne wanderstunden .Büb.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s